Kinder brauchen Physiotherapie?

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und benötigen deswegen besondere Sorgfalt.

Als Kinderphysiotherapeutin beschäftige ich mich mit Säuglingen und Kleinkindern, die motorische Auffälligkeiten zeigen. Diese begleite und unterstütze ich in ihrer Bewegungsentwicklung von Anfang an.

Je früher man Auffälligkeiten erkennt und behandelt, desto effektiver kann man auf Beeinträchtigungen therapeutisch eingehen.

In der Therapie steht das Kind und seine Angehörigen im Fokus. Auch die Eltern/Erziehungsberechtigten werden mit in die Therapie einbezogen, beraten und angeleitet.

Zu Beginn jeder Physiotherapie wird das Kind genau befundet und eine Anamnese mit Hilfe der Angehörigen erstellt.

Jede Einheit baut sich aus Befund, Behandlung, Beratung der Angehörigen sowie der Dokumentation auf.

Wahlpraxis

Für die Physiotherapie benötigen Sie eine Verordnung vom (Fach-)Arzt.

Da es sich bei mir um eine Wahlpraxis handelt, ist nach Beendigung der Therapien die volle Honorarnote zu begleichen. Anschließend können Sie sich bei Ihrer Krankenkasse den gesetzlichen Kostenanteil refundieren lassen. Sollten Sie eine Zusatzversicherung besitzen, erkundigen Sie sich ob diese die restlichen Kostenanteile übernehmen.

Update Covid19

Als Physiotherapeutin zähle ich zu den systemrelevanten Berufsgruppen und darf auch im Lockdown mit ärztlicher Verordnung ihre Kinder behandeln. Auch bei mir gelten die allgemeinen Hygienemaßnahmen. Ich bitte Sie zu jeder Behandlung gesund und mit Mund-Nasenschutz und nicht mehr als eine Begleitperson pro Kind zu erscheinen. Wer sich krank fühlt, bleibt zuhause.

Terminvereinbarung

Termine können telefonisch unter 0650/8220633 ausgemacht werden.

Ich bitte um Pünktlichkeit. Ein verspätetes Eintreffen verkürzt die eigene Therapiezeit.

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um Absage 24h vorher.

Bei Nichteinhalten eines Termins ohne Absage erlaube ich mir diesen komplett in Rechnung zu stellen.